Klaxon Bell

WWW

Wenn wir nicht drucken, was wir schreiben,
Wird keines unserer Worte bleiben,
Wenn wir nicht malen, was wir sehen,
Werden Momente stumm vergehen.

Wenn wir gestalten und nicht mauern,
Wird auch kein Bauwerk überdauern,
Wenn wir nicht fassen, was wir erfinden,
Wird all das Gut mit uns verschwinden.

Wenn wir nicht tun und nurmehr meinen,
Wird bald nichts sein, sondern nur scheinen,
Wir nicht begreifen, was wir haben,
Wird auch die Zukunft nichts ausgraben.

Was virtuell, ist nirgends hier,
Ist endlich, flüchtig, so wie wir.